Zum zweiten Online-Event des Dialogforums „Wissen in Bewegung“ sprechen wir mit Dr. Thomas Röbke darüber, welche Anliegen die Zivilgesellschaft an die Zusammenarbeit mit Hochschulen heranträgt und welchen Beitrag die Wissenschaften für die Zivilgesellschaft leisten können. Das Online-Event ist Teil einer Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen wir mit Gästen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft in den Dialog treten – um der Frage nachzugehen, welche Hochschulen unsere Zivilgesellschaft in Zukunft braucht.

Thomas Röbke hat an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Politische Wissenschaften, Soziologie und Neuere Geschichte studiert und 1990 seine Promotion zum Thema Bürgerschaftliches Engagement in selbstverwalteten Jugendzentren abgeschlossen. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich in Praxis und Theorie mit Fragen des Ehrenamtes und des Freiwilligenmanagements auch in zahlreichen Veröffentlichungen. Seit 2003 ist er Geschäftsführer des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE) und seit 2016 ist er Vorsitzender des SprecherInnenrates des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Er berät verschiedene Akteure, von kleinen Gemeinden über Landkreise bis hin zu Großstädten, zu Bürgerschaftlichen Engagement und nachhaltiger Entwicklung.

Das LBE ist Kooperationspartner der KU im Projekt „Mensch in Bewegung“, das im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert wird. Thomas Röbke vertritt die Perspektive der Zivilgesellschaft im Transferbeirat des Projekts.

Das Gespräch wird von „Roswitha Radikal“ musikalisch gerahmt. Das Duo der zwei Studierenden der Angewandten Musikwissenschaften und Musikpädagogik, Malik Diao und Pablo Schenkel, haben bereits ihr drittes Album veröffentlicht. Sie erzeugen „einfach zugängliche Avantgarde-Musik“, die Brücken zwischen der analogen und der digitalen Welt baut.

Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit dem Hochschulnetzwerk „Bildung durch Verantwortung“ statt, aus dessen Arbeitsgruppe „Hochschule der Zukunft“ sie im Kontext des internationalen Programms Societal Transformation Labs von Otto Scharmer (MIT und Presencing-Institut) hervorgeht. Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt durch das BMBF-Projekt „Mensch in Bewegung“, im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“.

Die jeweils 60-minütigen Termine der Veranstaltungsreihe finden jede zweite Woche (freitags, 13 Uhr) via Crowdcast statt: https://www.crowdcast.io/e/wissen-in-bewegung

Dialogforum „Wissen in Bewegung“: Im Gespräch mit Thomas Röbke

KU.live
KU.live
Zum zweiten Online-Event des Dialogforums „Wissen in Bewegung“ sprechen wir mit Dr. Thomas Röbke darüber, welche Anliegen die Zivilgesellschaft an die Zusammenarbeit mit Hochschulen heranträgt und welchen Beitrag die Wissenschaften für die Zivilgesellschaft leisten können. Das Online-Event ist Teil einer Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen wir mit Gästen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft in den Dialog treten – um der Frage nachzugehen, welche Hochschulen unsere Zivilgesellschaft in Zukunft braucht. Thomas Röbke hat an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Politische Wissenschaften, Soziologie und Neuere Geschichte studiert und 1990 seine Promotion zum Thema Bürgerschaftliches Engagement in selbstverwalteten Jugendzentren abgeschlossen. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich in Praxis und Theorie mit Fragen des Ehrenamtes und des Freiwilligenmanagements auch in zahlreichen Veröffentlichungen. Seit 2003 ist er Geschäftsführer des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE) und seit 2016 ist er Vorsitzender des SprecherInnenrates des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Er berät verschiedene Akteure, von kleinen Gemeinden über Landkreise bis hin zu Großstädten, zu Bürgerschaftlichen Engagement und nachhaltiger Entwicklung. Das LBE ist Kooperationspartner der KU im Projekt „Mensch in Bewegung“, das im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert wird. Thomas Röbke vertritt die Perspektive der Zivilgesellschaft im Transferbeirat des Projekts. Das Gespräch wird von „Roswitha Radikal“ musikalisch gerahmt. Das Duo der zwei Studierenden der Angewandten Musikwissenschaften und Musikpädagogik, Malik Diao und Pablo Schenkel, haben bereits ihr drittes Album veröffentlicht. Sie erzeugen „einfach zugängliche Avantgarde-Musik“, die Brücken zwischen der analogen und der digitalen Welt baut. Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit dem Hochschulnetzwerk „Bildung durch Verantwortung“ statt, aus dessen Arbeitsgruppe „Hochschule der Zukunft“ sie im Kontext des internationalen Programms Societal Transformation Labs von Otto Scharmer (MIT und Presencing-Institut) hervorgeht. Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt durch das BMBF-Projekt „Mensch in Bewegung“, im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“. Die jeweils 60-minütigen Termine der Veranstaltungsreihe finden jede zweite Woche (freitags, 13 Uhr) via Crowdcast statt: https://www.crowdcast.io/e/wissen-in-bewegung
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Videos
Empfehlungen
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Event
  • K'Utopia
  • Talk der offenen Tür
  • Wissen in Bewegung
Alle Beiträge anzeigen
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Event
  • K'Utopia
  • Talk der offenen Tür
  • Wissen in Bewegung

Digitaler Wissenschaftsgarten „K’Utopia“

Die dreiteilige Veranstaltungsreihe ist der öffentliche Teil des gleichnamigen Seminars „K’Utopia. Gesellschaftlichen Wandel durch Utopien weiterdenken“, das im Sommersemester 2020 an der Katholisc…

Weiterlesen →

Nachhaltige Entwicklung

Weiterlesen →

Studium.Pro

Weiterlesen →

Gerechtigkeit und Soziales

Weiterlesen →

Digitaler Wissenschaftsgarten „K’Utopia“

Die dreiteilige Veranstaltungsreihe ist der öffentliche Teil des gleichnamigen Seminars „K’Utopia. Gesellschaftlichen Wandel durch Utopien weiterdenken“, das im Sommersemester 2020 an der Katholisc…

Weiterlesen →

Kunst und Kultur

Weiterlesen →